Katalog download Katalog

News

Safety Level

ergotec Fahrradrückspiegel M-99 - Vergleichssieger

ergotec M-99

Ein Rückspiegel sollte auch beim Radfahren nicht fehlen. Eine umfassende Verkehrssicherheit wird erst durch den Blick auf das rückwärtige Geschehen gewährleistet.

Der ergotec Fahrradrückspiegel M-99 ist Vergleichssieger auf www.vergleich.org.

Sieben Rückspiegel wurden von vergleich.org getestet. Im Fahrradspiegelvergleich 2017 schnitt der ergotec Rückspiegel M-99 mit der Bewertung „sehr gut“ (1,4) ab und konnte somit den ersten Platz belegen. Mehr Details zum Test unter https://www.vergleich.org/fahrradspiegel/

Das formschöne Aluminiumgehäuse ist geschmiedet und verleiht dem Rückspiegel eine hochwertige Anmutung. Der ergotec M-99 Rückspiegel, mit den Maßen 12,2 x 7,8 x 2 cm (BxHxT), besitzt eine asphärische Spiegelfläche, wodurch eine große Sichtfläche gegeben ist und der tote Winkel verkleinert wird. Die Montage ist sowohl links als auch rechts möglich und auch für gebogene Lenker geeignet. Mit der 360°-Drehung ist eine individuelle Positionierung des Spiegelkopfs möglich. Durch die E-Prüfzeichen darf der Spiegel auch an schnellen E-Bikes (S-Pedelecs, 45 km/h) und Motorrädern verbaut werden. Ein Adapter zur Klemmung im Lenker ist optional erhältlich.

Hier finden Sie unser gesamtes Spiegelsortiment.

 

Safety Level

Lenker mit Achsen-neutraler Position

M-Bar Serie

Durch die spezielle Formgebung des Lenkers, befinden sich die Griffpositionen und die Lenkerklemmung auf derselben Achsen-neutralen Position, was den Vorteil bringt, dass der Lenker trotz seines ergonomischen Griffwinkels keinen Längenverlust hat. Die drei Größen - S = 14°, M = 16° und L = 18° - bieten zustäzlich die Möglichkeit, den Griffwinkel entsprechend der Körperstatur zu wählen. Alle drei Modelle haben eine Breite von 700 mm und können bei Bedarf problemlos um bis zu 100 mm gekürzt werden.

Mit dem Safety Level 6 ist der M-Bar Lenker in den Bereichen City, E-Bike City, Trekking, E-Bike Trekking, MTB und E-Bike MTB einsetzbar.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Safety Level

Integriertes System

Vorbaukappe mit Halterung

Durch die neuen ergotec Vorbaukappen kann der Scheinwerfer direkt am Vorbau montiert werden, was dem Bike ein völlig neues Gesicht verleiht. Mit Hilfe des Doppelgelenks können Scheinwerfer unterschiedlichster Hersteller und Größen angebaut werden, die dann sowohl in der Höhe als auch im Abstand individuell angepasst werden können. Alternativ dazu besteht die Möglichkeit, daran auch eine Minikamera zu adaptieren.

Passend für alle ergotec Charisma- und ergotec Octopus-Vorbauten mit 31,8mm Klemmdurchmesser.

 

Safety Level

Sicher Treten

EP Urban Pedal

Bei dem ergotec EP Urban Pedal sind die Trittflächen, wie bei allen EP-Pedalen, konkav geformt. Diese haben eine rutschfeste Sandpapieroberfläche, welche dem Fuß auch bei Nässe einen sicheren Halt bietet. Der Aluminiumkörper ist zusätzlich CNC-gefräst und verleiht dem Pedal eine hochwertige Anmutung.

Das Pedal kann in den Bereichen City, Trekking und Fixi eingesetzt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Safety Level

Umweltschonende Verchromung von Lenkern

Lenkerbügel „MADE IN GERMANY“

In der Serienfertigung hat sich das Lenkerbügel Material aus Micro Alloy Steel (MAS) nachhaltig im Markt bewährt. Trotz Reduzierung der Wandstärke von ursprünglich 1,5 mm auf 1,2 mm konnte die Festigkeit erhöht werden. Somit garantieren die ergotec MAS Lenkerbügel ein hohes Maß an Sicherheit.

 

Jetzt NEU! Chrom- und Alu Look Oberflächen auch im galvanisch umweltschonenden Chrom (III) Verfahren

Hintergrund der Einführung vom dreiwertigen Chrom sind Auflagen seitens der REACH Verordnung. Im April 2013 hat die Europäische Kommission Chrom (VI) und weitere Chromverbindungen in den Anhang XIV der EU-Verordnung REACH (Registration, Evaluation, Authorisation of Chemicals) aufgenommen. In diesem Anhang sind so genannte SVHC-Substanzen (Substances of Very High Concern) gelistet, also Stoffe, die schwerwiegende Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen oder die Umwelt haben.

Damit können diese Substanzen nach dem 21.09.2017, dem sogenannten Sunset-Date, nur noch nach Autorisierung durch die ECHA – Europäische Agentur für chemische Stoffe – eingesetzt werden. Diese Zulassung muss bis spätestens März 2016 beantragt werden. Dabei ist für jede Anwendung nachzuweisen, dass der Stoff adäquat gehandhabt wird und dass es für den Einsatz keine geeignete prozesssichere Alternative gibt. Im Einzelfall wird dieser Nachweis nur durch spezielle Studien erbracht werden können; das Vorgehen insgesamt ist unsicher, aufwändig und teuer. Und es sind viele Unternehmen nicht nur im Bereich der Oberflächentechnik ganz unmittelbar betroffen, denn mit Chrom-trioxid wird erstmals ein Stoff mit einer extrem breiten Verwendung gelistet.

Schon jetzt kann Humpert für die Verchromung der ergotec Lenkerbügel anstelle des zukünftig nicht mehr erlaubten Chrom (VI) Einsatzes, die REACH konforme Bearbeitung im Chrom (III) Verfahren anbieten. Zunächst erfolgt ein Parallelbetrieb, so dass auf Kundenwünsche flexibel reagiert werden kann.

Nach intensiver Entwicklungszeit und langer Erprobungsphase können nunmehr sehr gute Qualitätsergebnisse im Chrom (III) Verfahren erzielt werden. Sowohl das Farbbild als auch der Glanzgrad sind nahezu mit dem Chrom (VI) Verchromungsverfahren identisch.

Eine Vielzahl aufwendiger Testreihen bzgl. der Korrosionsbeständigkeit und die daraus abgeleiteten Analysen haben nunmehr auch zu vergleichbaren Testergebnissen bzgl. der Korrosionsbeständigkeit in ASTM-9 Qualität geführt. Hier kann der Kunde wie gewohnt entsprechende Testzertifikate gem. DIN-Norm erhalten. Trotz hoher Entwicklungskosten wird Humpert versuchen das Preisgefüge der verchromten ergotec Lenkerbügel mit dem neuen Chrom (III) Oberflächen Finish zu halten.

Der Einsatz von Lenkerrohr aus MAS in der Verbindung mit der neuen Chrom (III) Oberflächenbeschichtung gewährleistet so die Produktion von sicheren Produkten mit glänzender und korrosionsbeständiger Oberfläche, welche nachhaltig und vor allem umweltschonend in Wickede produziert werden.

 

Safety Level

Spürbar besser treten!

Der Testsieger aus aktiv Radfahren 4/2016: EP-1 Pedal patentiert

EP-1 PEDAL

Das EP-1 Pedal schmiegt sich mit seiner großen, ergonomisch geformten Trittfläche an die Fußsohle an und sorgt damit für eine optimale Kraftübertragung. Während der Fuß bei herkömmlichen Pedalen nur punktuell aufliegt und auf Grund der kurzen Pedaloberfläche in Längsrichtung verformt wird, unterstützt das EP-1 mit seiner sehr großen Kontaktfläche die Fußsohle. Beschwerden wie Taubheitsgefühle oder Fußschmerzen beim Radfahren können verhindert werden. Auf der großen, anatomisch geformten rutschfesten Trittfläche findet der Fuß seine ideale Position und das bei Bedarf sogar links und rechts individuell unterschiedlich. Die inneren Führungsschienen sorgen für eine perfekte Positionierung und verhindern den Kontakt von Fuß und Tretkurbel. Durch den Einsatz einer kurzen Achse wird der Q-Faktor (Abstand zwischen beiden Pedalen) verringert. Die Gelenkkette „Fuß-Knie-Hüfte“ wird dadurch achsengerecht ausgerichtet. Die Effizienzsteigerung und der Komfortgewinn lassen sich wie bei einem ergonomischen Lenkergriff sofort spüren.

Safety Level

So sitzt (fast) jeder ergonomisch richtig

Individuell einstellbare Sattelstütze Futura

Futura Sattelstütze

Mit der falschen Sitzposition verschwendet man Energie. Wer seinen Sattel optimal zu den Pedalen ausrichten kann, fährt ökonomischer und auf Dauer beschwerdefrei. Viele Fahrradrahmen passen nicht zu den Körpermaßen des Fahrers und lassen sich mit herkömmlichen Sattelstützen auch nicht optimal anpassen. Oftmals sind Beschwerden in Knie und Muskulatur die Folge.

Der Problemlöser kommt von ergotec und heißt „Futura“. Der Sattel lässt sich innerhalb eines Halbkreises von 50 mm an jeder beliebigen Position fixieren und hat somit einen einzigartigen Verstellbereich von bis zu 10 mm nach vorne und 50 mm nach hinten und ermöglicht dadurch die Anpassung von nicht passenden Rahmen. Ganz gleich ob sehr lange oder kurze Oberschenkel, zu kleine oder zu große Rahmen: die Futura schafft mit ihrem riesigen Verstellbereich die optimale und ergonomisch wichtige Anpassung der Sitzposition; und das auch in bisweilen ausweglosen Fällen.

Die Futura hat einen Durchmesser von 27,2 mm und je nach Einstellung der Länge von 390 – 450 mm. Mit entsprechenden Sattelstützbeilagen lassen sich nahezu alle Sattelrohrdurchmesser bestücken.

Safety Level

Ergonomisches Lenksystem mit Safety Level

Lenker-Vorbau-Kombination

ergo Lenkerbügel

Eine ergonomische Lenkerbügelform in sechs Größen: XS, S, M, L, XL und XXL. Dieses neuartige Konzept bietet die Möglichkeit, ähnlich wie beim Rahmen, die Breite entsprechend der Körperstatur zu wählen.

Der Vorbau ist ein Kunstwerk ...

... in Sachen Design. Bei der Entwicklung des neuen SWELL-XR Vorbaus wurden die derzeitigen fertigungstechnischen Möglichkeiten voll ausgeschöpft. Was dabei herauskam ist ein absolutes High Light in Sachen Form, Stabilität und Gewicht. Das expressive X-Design mit seinen CNC-gefrästen Aussparungen machen den SWELL-XR Vorbau zu einem einzigartigen, unverwechselbaren Schmuckstück. Die innovative Winkelverstellung ermöglicht, die Griffhöhe und somit die Sitzposition von komfortabel bis sportlich frei einzustellen.