Katalog download Katalog

Safety Level

Safety Level

Was ist der ergotec SAFETY LEVEL?

ergotec SAFETY LEVEL ist eine Sicherheits-Klassifizierung für Lenksysteme und Sattelstützen am Fahrrad. Auf ergotec Produkten steht ein SAFETY LEVEL von 1 bis 6. Je höher der Level, desto größer ist die Sicherheit. Hier können Sie feststellen, welchen SAFETY LEVEL Sie persönlich brauchen.

Safety Level

Wie wird der ergotec SAFETY LEVEL vergeben?

Alle Lenkerbügel, Vorbauten werden einzeln und in Kombination harten Langzeittests unterzogen. Das gleiche gilt für Sattelstützen. Es wird nach europäischen Prüfnormen oder noch höheren Anforderungen geprüft. Kein anderer europäischer Fahrradlenkerhersteller verfügt über ein so großes Testcenter wie ergotec.

Safety Level

Warum unterscheidet ergotec SAFETY LEVEL nach Fahrradtypen?

Ein Mountainbike ist viel größeren Belastungen ausgesetzt als ein City-Bike, ein E-Bike ist deutlich schwerer als ein Trekking-Bike. Die Anforderungen an die Sicherheit sind entsprechend unterschiedlich. Das spiegelt sich auch in den Normanforderungen, die für jeden Fahrradtyp definiert sind.
Die Produktklassifizierung des ergotec SAFETY LEVEL entspricht den Normen DIN EN ISO 4210 für Fahrräder und DIN EN 15194 für E-Bikes.

Safety Level

Warum unterscheidet ergotec SAFETY LEVEL zwischen Lenksystem und Sattelstütze?

Auf das Lenksystem wirkt die gesamte bewegte Masse ein (Fahrrad, Person, Gepäck). Der SAFTETY LEVEL muss deshalb das Gesamtgewicht berücksichtigen. Auf die Sattelstütze wirkt nur das Körpergewicht (+Rucksack) ein, der SAFETY LEVEL wird für die Sattelstütze deshalb anders errechnet.

Safety Level

Warum fragt ergotec SAFETY LEVEL nach dem Körpergewicht?


Je höher das Gewicht, desto höher werden die Kräfte, die auf das Fahrrad einwirken. Der größte Gewichtsfaktor ist das Körpergewicht (im Vergleich zu Fahrrad und Gepäck). Deshalb ist Sicherheit beim Fahrrad also auch immer eine individuell beeinflusste Größe und eine ganz persönliche Verantwortung.

 

Safety Level

Fahrrad-Lenksystem – was ist das?

Ein Lenksystem am Fahrrad besteht immer aus zwei sicherheitsrelevanten Bauteilen: Lenkerbügel und Vorbau.

Der Lenkerbügel wird in der Mitte vom Vorbau gehalten. Der Vorbau stellt die Verbindung zum Fahrradrahmen her. Entweder ist diese Verbindung direkt, indem ein Schaftvorbau in das Lenkerrohr des Fahrradrahmens eingesteckt wird oder ein A-Head-Vorbau auf den Schaft der Vorderradgabel aufgesteckt wird.

Unter dem Gesichtspunkt von Krafteinwirkung wirken Lenker und Vorbau als Hebel. Entsprechend hohe Krafteinwirkungen müssen von einem Lenksystem sicherheitstechnisch beherrscht werden.

Der ergotec SAFETY Level gilt immer für das komplette Lenksystem – wenn Vorbau und Lenkerbügel verschiedene SAFETY LEVEL haben, gilt der niedrigere Wert für das komplette System.

Safety Level

Welche Produkte tragen den ergotec SAFETY LEVEL?

Ausnahmslos alle Lenkerbügel und alle Vorbauten von ergotec sind getestet und mit dem SAFETY LEVEL klassifiziert. Genauso tragen alle Sattelstützen von ergotec den SAFETY LEVEL. Egal, ob Sie ein Mountainbike oder ein E-Bike oder ein Reiserad fahren – Sie bekommen immer von uns (und nur von uns) das passende Bauteil mit Sicherheitsklassifizierung.

Safety Level

So testen wir für den SAFETY LEVEL

In Europa verfügt kein anderer Hersteller für Fahrradlenker über ein so großes Testcenter wie wir von ergotec. Zusätzlich werden unsere Produkte regelmäßig in anerkannten unabhängigen Instituten geprüft.

Die Prüfanordnung ist durch europäische Normen vorgegeben. Jede Lenker/Vorbau-Einheit wird 100.000 Lastwechseln gegenphasig und 100.000 Lastwechseln gleichphasig ausgesetzt. Die Anforderung: Das Testobjekt darf keinen Bruch erleiden oder einen sichtbaren Anriss zeigen.

Die Tabelle zeigt, welche Prüfkräfte (gemessen in Newton) dabei auf den Lenker und Vorbau einwirken.

Fahrradtyp Gegenphasig Gleichphasig
Kinderräder 115 N 190 N
Citybikes/Trekkingbikes    200 N 250 N
E-Bikes 25 240 N 300 N
Mountainbikes 270 N 450 N
Rennräder 280 N 400 N

 

Safety Level

DIN EN Normen und die höhere ergotec-plus-Norm

Lenkerbügel für Fahrräder müssen diese europäischen Normen erfüllen: für Kinder-Räder (DIN EN ISO 4210), für City- und Trekking-Räder (DIN EN ISO 4210), für E-Bikes 25 (DIN EN 15194), für Mountain-Bikes (DIN EN ISO 4210) und für Renn-Räder (DIN EN ISO 4210).

 

ergotec hat eine eigene Norm definiert, die deutlich höhere Anforderungen an den Lenkerbügel und Vorbau stellt und immer die Kombination von Lenkerbügel und Vorbau überprüft.

Diese Norm wenden wir an, um Lenksysteme für E-Bikes 25 und stark belastete Alltagsräder auf Herz und Nieren zu prüfen. Die ergotec-plus-Norm geht von einer Gesamtbelastung von 140 kg aus (City-/Trekking-Norm EN ISO 4210 nur 100 kg, E-Bike 25-Norm EN ISO 4210 nur 120 kg).

Wir testen mit jeweils 100.000 Lastwechseln und entsprechend höheren Kräften sowie zusätzlich 10.000 Lastwechsel in einem Winkel von 25° mit nochmals erhöhten Werten:

Ergotec-plus-Norm Gegenphasig Gleichphasig
100.000 Lastwechsel bei 0° 250 N 350 N
10.000 Lastwechsel bei 25° 300 N 450 N